a a a
Ärzte & Anmeldung    Jobs Jobs
Chinese Chinese    English English    youtube YOUTUBE   LinkedInLINKEDIN

Coronainfoseite der Tageszentren

Gemeinsam sicher in die Zukunft!

Auf Basis einer regelmäßigen Risikobewertung können sich die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen in den Tageszentren erhöhen. Bei Verdachts- und bestätigten Covid-19-Erkrankungsfällen kommt es zu einer kurzfristigen Änderung der Ampelfarbe. Wir stimmen uns zu den Präventionsmaßnahmen und Abläufen mit den zuständigen Stellen regelmäßig ab, um eine bestmögliche Betreuung unserer Tagesgäste zu gewährleisten.

Generell gelten unsere Aktuellen Hinweise für Ihren Besuch:

  • Besucherinnen/Besucher müssen sich gesund fühlen, symptomfrei sein und dürfen keinen wissentlichen Kontakt zu Erkrankten gehabt haben
  • Hände sind zu desinfizieren
  • Husten- und Niesetikette – Bitte in die Armbeuge husten/niesen und umgehend die Hände desinfizieren.
  • Abstandsregel – Bitte halten Sie bei Betreten und durchgehend während des Besuchs einen Mindestabstand von 1 Meter 

Unsere derzeitige Coronaampelfarben für die Tageszentren der Geriatrischen Gesundheitszentren:

 

Tageszentrum
Robert Stolz
Memory Tageszentrum
am Rosenhain
   
Stand: 30.10.2020

 

Die Maßnahmen je nach Ampelfarbe:

ROT
  • Schrittweises Herunterfahren der Tageszentren bis zu einer möglichen Schließung der beiden Tageszentren
  • psychiatrischer Konsiliar-Arzt führt bei Bedarf Televisite durch
  • telefonische Beratung bei allen Tagesgäste beider Tageszentren sowie bei Bedarf Organisation von anderen Betreuungsangeboten zu Hause - Telecare
  • Einsatz von mobilen Betreuungsdiensten bei Bedarf

 

   
ORANGE
  • Auslastung angepasst an die Gesamtsituation
  • Risikobewertung 2x wöchentlich
  • Betrieb unter erhöhten Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen sowie Schutzmaßnahmen
    • Es werden vorrangig Ganztagesgäste in die Betreuung aufgenommen (Priorisierung nach Betreuungsnotwendigkeit)
    • 2-mal tgl. werden Gesundheitsüberprüfungen bei den Tagesgästen durchgeführt - Screening durch Checkpoints  (ggf. PCR Testung der TG bei Symptomen)
    • erweiterte COVID-Abstandregeln (2m in Räumen) wird strikt eingehalten, Tagesgäste tragen MNS
    • Kein externer Mittagstisch
    • Keine externen/ internen Veranstaltungen
    • Keine Schnuppergäste
    • psychiatrischer Konsiliar-Arzt führt bei Bedarf Televisite durch
    • telefonische Beratung bei Tagesgäste die auf Grund der Maßnahmen nicht ins Tageszentrum kommen können - Telecare
    • Einsatz von mobilen Betreuungsdiensten bei Bedarf
    • Angehörige dürfen die Einrichtung nicht betreten
   
GELB
  • Auslastung angepasst an die Gesamtsituation 
  • Risikobewertung 1x wöchentlich
  • Normalbetrieb unter verstärkten Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen
  • zusätzliche Maßnahmen zu unten genannten Maßnahmen der grünen Ampelfarbe:
    • Es werden auch Halbtagesgäste in die Betreuung aufgenommen (Priorisierung nach Betreuungsnotwendigkeit)
    • Externe Dienste werden je Bedarf angeboten, z.B. psychiatrischer Konsiliar-Arzt
    • Kein externer Mittagstisch (ausgenommen Mittagstisch für BewohnerInnen der Wohnoase Robert Stolz) – aufgeteilt in zwei Räume
    • Keine externen Veranstaltungen
    • telefonische Beratung bei Tagesgäste die auf Grund der Maßnahmen nicht ins Tageszentrum kommen können
    • Separater Eingang muss verwendet werden
   
GRÜN
  • Schrittweise Erhöhung der Auslastung (max. Memory Tageszentrum 80%, Tageszentrum Robert Stolz 70%) bis zur Maximalauslastung
  • Normalbetrieb mit Hygienevorkehrungen
  • MitarbeiterInnen müssen bei Kontakt mit anderen Personen (< 1,5 m Abstand) eine FFP2 Maske tragen
  • COVID-Abstandregeln (min. 1,5 m in Räumen) wird strikt eingehalten
  • Tagesgäste müssen Hygieneregeln unter Anleitung einhalten, Tagesgäste und Angehörige bekommen Einschulung, Begleitung durch die Hygienefachkraft
  • Gesundheitsüberprüfungen der Tagesgäste -> Screening durch Checkpoints
  • externer Mittagstisch ist möglich
  • Verwenden eines Husten- und Spritzschutz bei Aktivitäten am Tisch
  • externe/ interne Veranstaltungen unter Einhaltung der Hygienevorgaben möglich
  • Schnuppergäste unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich
  • Angehörige müssen bei Betreten des Hauses einen Mund-Nasen-Schutz tragen